Wir stellen vor:
Lebensbegleitung durch die
kirchliche Bestattungung

   Eigene Seiten:
   Lebensbegleitung?!
   Formen der Begleitung
   In der Krise nicht allein
   Unsere Gottesdienste

Die kirchliche Bestattung – Abschied nehmen mit festem Halt

Im Angesicht des Todes ist es gut, sich zu vergewissern, dass der Tod nicht das letzte Wort über uns Menschen hat, sondern der Gott, dem wir unser Leben verdanken.

 

Pfarrerinnen und Pfarrer sprechen am Grab Worte der Hoffnung und Zuversicht. Wir sprechen Worte des Widerspruchs gegen den Tod, der uns oft unvermittelt und erschreckend  überfällt - wenn wir einen vertrauten Menschen verlieren. Wir sind nicht dem Nichts ausliefert. Gott verspricht uns ein ewiges Zuhause in seiner Nähe.

 

Mit dieser Gewissheit nehmen wir Abschied von verstorbenen Mitmenschen.

 

Wenn Sie im Moment um einen lieben Menschen trauern und dabei Begleitung oder ein vertrauliches Gespräch wünschen, bitten wir Sie, sich mit Ihrem Geistlichen in Verbindung zu setzen.