Info für die Deizisauer

Was bleibt uns vom ..........?

Unser Dank und Kirchentag ade!  

Kirchentags-ABC

Abend der Begegnung: große Willkommensparty für alle nach langer Anreise hungrigen KirchentagsbesucherInnen. Unter den Ständen und Bühnen in der Innenstadt ist unsere Gemeinde auch mit einem Stand vertreten.

Bibelarbeit: Der Auftakt eines Kirchentagstages – so bunt wie der ganze Kirchentag, Von feministisch bis pietistisch, von Kinobibelarbeit bis zur islamisch-christlichen Dialog Auslegung. Nach einer kurzen, lauten Nacht in einem Klassenzimmer ( Quartier) gerne auch die erste Gelegenheit für ein Nickerchen.

Chaos: bleibt nicht aus, wenn eine Viertelmillionen Menschen dieselbe Veranstaltung besuchen; wird von den KirchentagsteilnehmerInnen oft mit erstaunlichem Gleichmut ertragen.

Dauerkarte: Eine Dauerkarte für alle fünf Tage des Kirchentages kostet 98 Euro (ermäßigt 54 Euro). Eine Tageskarte kostet 33 Euro (ermäßigt 18 Euro). Eine Abendkarte (ab 16.00 Uhr) gibt es für 15 Euro. Für Familien mit Kindern bis 25 Jahre gibt es eine Familienkarte für 158 Euro. Am einfachsten kann man sich über www.kirchentag.de anmelden. Tageskarten werden auch an den Veranstaltungsorten verkauft.

Ebach, Steffensky, Zink & co.: klassische Kirchentags-Stars ( Halle überfüllt). Der Kirchentag ist eine ideale Gelegenheit, heutige Theologie auf verständliche Weise präsentiert zu bekommen.

Feierabendmahl: Die zeitliche Mitte und das geistliche Herz des Kirchentags. Am Freitag Abend feiern die BesucherInnen in vielen verschiedenen Gemeinden einen besonderen Abendmahlsgottesdienst. Unsere Kirchengemeinde richtet das Feierabendmahl in Plochingen aus: am 5. Juni um 19.00 Uhr im ev. Gemeindehaus, Hermannstraße 30. Herzliche Einladung!

Gottesdienst: lässt sich den ganzen Kirchentag über besuchen. Die größten sind die Eröffnungsgottesdienste am Mittwoch in der Innenstadt und der Abschlussgottesdienst am Sonntag Vormittag auf dem Cannstatter Wasen.

Halle überfüllt: Häufig zu sehendes Schild. Ist für eine Veranstaltung der größtmögliche Raum gebucht ( WiseGuys-Konzert), könnte das daraufhin deuten, dass man bis zu 90 Minuten vorher da sein sollte, wenn man ganz sicher einen Platz bekommen will.

 

Innenstadt: Neben dem Cannstatter Neckarpark der Haupt-Veranstaltungsort für den diesjährigen Kirchentag.

Jugend: Stellt traditionell einen Großteil der KirchentagsbesucherInnen und HelferInnen ( Ordner). Weil so viele dem Kirchentag treu bleiben, sieht man das gerade der älteren Jugend nicht immer an.

Kirchentagslosung: ein Bibelwort, das über dem ganzen Kirchentag steht. In den letzten Jahren kamen Halbsätze in Mode: „da wird auch dein Herz sein“ (Dresden 2011), „soviel du brauchst“ (Hamburg 2013), „damit ihr klug werdet“ (Stuttgart 2015). Die Wahl der diesjährigen Losung erstaunte deutschlandweit nicht: d' Schwoba send halt Käpsele...

Liederheft: gehört zum Programmheft und wird bei allen Gottesdiensten und beim Offenen Singen in den Mittagspausen benutzt.
Viele Lieder werden eigens für den Kirchentag komponiert.

Markt der Möglichkeiten: Riesige Messe christlicher und nichtchristlicher Vereine und Gruppen – kaum zu glauben, welche Gruppierungen es gibt. Für alle, die Luftballons oder andere Gimmicks abgreifen, sich mit einem ganzen Internet voll Informationsmaterial eindecken oder – vor allem – ins Gespräch kommen wollen.

NachtCafé, Gute-: Ort des Tagesausklangs für den Großteil der KirchentagsbesucherInnen ( Jugend).

NahverkehrVVS (Hompage des Verkehrs-Verbund-Stuttgart)

Ordner: Meistens Pfadfi nderInnen, deren gute Tat darin besteht, Hallen vor der Überfüllung zu bewahren ( Halle überfüllt). Und die hinter den Kulissen als gute Geister der Verpflegung, der Unterbringung und der Organisation dafür sorgen, dass es läuft.

PolitikerInnen: lassen sich den Kirchentag mit seinem großen, wohlwollenden Publikum meist nicht entgehen.Sorgen oft für die überfülltesten Veranstaltungen. Von wegen Politikverdrossenheit.

Quartier: beim Kirchentag übernachtet man praktisch umsonst mit Isomatte und Schlafsack in Schulen. Oberesslingen bekommt drei Quartierschulen, alle Plochinger Schulen werden Quartiere sein. Wer Lust hat, eine Schicht z.B. bei der Nachtwache oder beim Frühstücksdienst zu übernehmen, darf sich auch an unser Kirchentagsteam wenden, wir vermitteln gerne weiter.

Restaurant, Gläsernes: Auf der Speisekarte im „Gläsernen Restaurant“ des Kirchentages gibt es nur Speisen aus saisonalen, regionalen, ökologisch angebauten und fair gehandelten Lebensmitteln. Im „Gläsernen Restaurant für Kinder“ dürfen sich Kinder selbst ein ökofaires und gesundes Pausenbrot zubereiten.

Schal: Erkennungszeichen der KirchentagsbesucherInnen: fair produzierter – dieses Jahr mit Sicherheit roter – Baumwollschal mit Aufdruck der Kirchentagslosung. Hilfreich, um unterwegs gemeinsam singende Gruppen ( VVS) richtig einzuschätzen.

Taizé: Die Lieder aus Taizé hört man allenthalben auf dem Kirchentag. In den Veranstaltungen, auf Straßen und Plätzen oder in der U-Bahn ( VVS).

Umweltschutz: Der Kirchentag ist eine der umweltfreundlichsten Großveranstaltungen in Deutschland. Er lässt sich als erste regelmäßig stattfindende Großveranstaltung entsprechend zertifizieren.

VVS (Hompage): Ticket ist in der Dauerkarte enthalten; das gehört zum Konzept ( Umweltschutz) des Kirchentags. Fünf Tage lang noch überfüllter als sonst, die Stimmung ist aber besser.

WiseGuys-Konzert: Einer der Kirchentags-Klassiker und Magneten für die  Jugend. In der Regel am Freitag Abend auf einer großen Freifläche.

Zentrum Kinder: Der Ort, wo Eltern dann doch die meiste Zeit auf dem Kirchentag verbringen – trotz der vielen anderen vorgemerkten Veranstaltungen im Programm. Wo es für die Kinder spannend ist, ist es für die Eltern entspannend.

Fotos: DEKT

Text: Wir bedanken uns (©) bei Susanne Fleischer und Johannes Grützmacher für das Kirchentags-ABC!